Zurück zur Übersicht

Süße Schupfnudeln – kinderleicht und lecker!

Ein Beitrag von: Bayerischer Landfrauenverband

Ruck-zuck gmacht - günstig im Preis und schmecken gut! Genau das was man braucht, damit man schnell mit der Familie raus, ins Freie kann.

Wenn es schnell gehen muss, darf man auch mal im Kühlregal nach einem Knödelteig greifen – und daraus süße Leckereien zaubern. Und es ist ein Kinderspaß, wenn die Hände den Teig rollen und schupfen…

Zutaten:

½  Packung   Knödelteig
etwas   Mehl
Esslöffel   Rapsöl
Zimt
Puderzucker

Zubereitung:

Auf einer bemehlten Fläche darfst du aus dem Teig zwei lange Rollen formen. Sie sollten einen Durchmesser von 2,5 bis 3 cm haben. Jetzt stichst du mit einer Teigkarte fingerbreit immer gleich große Teiglinge ab und formst daraus kleine, längliche Schupfnudeln. Dies geht am besten wenn du den Teig auf dem Tisch zwischen den Fingern mit Mehl hin und her „schupfst“, also rollst oder wälzst – daher auch der Name Schupfnudel. Man sagt auch: Fingernudeln.

Erhitze in einer Pfanne das Öl und brate die Schupfnudeln von allen Seiten goldgelb an. Nimm dazu einen Pfannenwender. Nun streust du noch das Zimt-Puderzucker-Gemisch darüber und lässt deine Süßspeise noch 1 – 2 Minuten in der Pfanne bei niedriger Temperatur fertig garen.
Dazu passt jedes Kompott z. B. Apfel- oder Zwetschgenkompott. Wenn eure Erdbeeren schon reif sind, schmecken diese auch gut dazu.

Ein Beitrag von:

Bayerischer Landfrauenverband
www.bayerischerbauernverband.de/landfrauen
Zurück zur Übersicht