Zurück zur Übersicht

Erste Hilfe aus der Kinesiologie zur emotionalen Stressreduktion

Ein Beitrag von: Elisabeth Grau – Begleitende Kinesiologin

Die Methoden der Kinesiologie zur Stressreduktion basieren auf dem Meridiansystem der TCM und dem Wissen der modernen Hirnforschung. Unser Gehirn lernt dabei etwas Neues und entwickelt neue Lösungsmuster und Verhaltensweisen. Angst und Stress lösen im Hirnstamm den Kampf-Flucht-Reflex aus. Herzfrequenz und Blutdruck steigen, die Muskulatur in Armen und Beinen wird stärker durchblutet, wir machen uns bereit zum Kämpfen oder Weglaufen. Dieser Reflex stammt aus einer Zeit, in der Stress normalerweise durch körperliche Bedrohung ausgelöst wurde und in so einer Situation ist diese Reaktion auch sinnvoll.

Bei den Herausforderungen, vor die unser modernes Leben uns stellt, ist Weglaufen aber keine Lösung. Wir brauchen den Zugang zu unserem Großhirn, zum logischen und kreativen Denken, der im Stress aber unterbrochen ist.
Wenn wir eine Hand auf den Hinterkopf legen und die andere auf unsere Stirn, stellen wir diese Verbindung wieder her. Unsere Gedanken und Gefühle verbinden sich, wir suchen mit dem ganzen Gehirn nach einer Lösung für das Problem. Das funktioniert umso besser, je lebhafter wir uns die Situation ausmalen. Versuchen sie, einen Film im Kopf zu drehen, mit Farben, Gerüchen und allen Emotionen, die dazu gehören. Machen sie das so lange, bis sie innerlich ruhiger werden oder ihnen ein ganz neuer Gedanke kommt. Sie holen das Problem, das sich vor ihnen auftürmt von seinem Sockel, schauen es sich genau an und werden wieder handlungsfähig.
Diese Methode eignet sich wunderbar zur Selbsthilfe oder zur gegenseitigen Unterstützung in der Familie oder im Freundeskreis.
In kinesiologischen Einzelsitzungen kann man mithilfe des Muskeltests noch gezielter individuelle Stressmuster finden und ausbalancieren.

Ein Beitrag von:

Christa Grau
Begleitende Kinesiologin
Ludwigstraße 55
Garmisch-Partenkirchen
Einzelsitzungen und Gruppenangebote
Homepage www.kinesiologie-grau.de
Kontakt: info@kinesiologie-grau.de
Zurück zur Übersicht